Neuro­feedback



Neurofeedback ist eine wissenschaftlich anerkannte Methode zur Messung und Verbesserung der Gehirnaktivität. Sie wird eingesetzt bei physischen und psychischen Störungen sowie neurologischen Erkrankungen. Neurofeedback ist ein computergestütztes Programm, das mithilfe von Elektroden die Gehirnaktivität misst und diese über einen Monitor rückmeldet.

Um die Gehirnströme zu messen, werden drei bis fünf Elektroden am Kopf des Patienten angebracht. Die Hirnaktivität wird in Echtzeit gemessen, direkt zurückgemeldet und so auf dem Bildschirm sichtbar gemacht. Das Training erfolgt mithilfe von Animationen, die dem Patienten eine positive Veränderung seiner Gehirnaktivität anzeigen. Dieses Feedback kann auch über akustische Signale erfolgen.

Anwendungsgebiete sind unter anderem:

  • Aufmerksamkeitsdefizit / Hyperaktivitätsstörung (ADS/ADHS)
  • Training von Aufmerksamkeit und Konzentration
  • Autismus
  • Schlafstörungen
  • Steigerung oder Kontrolle der Entspannungsfähigkeit
  • Schlaganfall
  • Tinnitus
  • Depression
  • Erhöhung der Stresstoleranz
  • Angststörungen
  • Migräne
  • Tic-Störungen, Tourette-Syndrom